KIWERTa-Partnertreffen: Unternehmen bündeln Kräfte für nachhaltige Wertschöpfung

Das KIWERTa-Netzwerk strotzt vor Motivation und Energie – Pläne für dieses Jahr wurden im Februar gemeinsam geschmiedet.

"Gemeinsam sind wir stärker!" - so lautete das Motto des jüngsten KIWERTa-Partnertreffens, das am 21. Februar 2024 in den Räumlichkeiten unserer Partners GREENs Unlimited stattfand. Vertreter:innen von Unternehmen wie Gut Friedersdorf, agt Trebbin, Gut Kerkow, Zeevi, GREENs Unlimited, Jonas Schätze, LeguNet, Wünsch dir Mahl und Terra Naturkost versammelten sich, um die nächsten Schritte für eine nachhaltige Kichererbsen-Wertschöpfungskette zu planen.

Bei dem Treffen stand der detaillierte Rückblick auf das Jahr 2023 sowie ein Ausblick auf die Strategie für 2024 im Mittelpunkt. Die Teilnehmenden waren begeistert von den Fortschritten, die in verschiedenen Bereichen der Wertschöpfungskette erzielt wurden:

Im Bereich der Wertschöpfungskettenentwicklung hat Isabella intensiv am Aufbau von Fachwissen gearbeitet und einen regen Austausch innerhalb der Community gefördert. Gleichzeitig wurden gemeinsam im KIWERTa-Partner-Team die Herausforderungen entlang der Kichererbsen-WSK identifiziert und angegangen, um die Zukunft der Branche zu gestalten.

In der Landwirtschaft wurden wichtige Meilensteine erreicht. Zum Beispiel haben das ZALF und KIWERTa gemeinsam den Kichererbsen-Rings gegründet, welcher Raum für einen fruchtbaren Austausch zwischen Praxis und Wissenschaft schafft. Der Anbau von Kichererbsen wurde erfolgreich vorangetrieben, und relevante Daten zur gemeinsamen Auswertung gesammelt. Denn insgesamt haben agt Trebbin, Hof Tendler, Beerfelder Hof, Gut Friedersdorf, Gut Kerkow und Jonas Schätze im vergangenen Jahr Kichererbsen angebaut.

Auch in den Bereichen Aufbereitung, Verarbeitung, Vermarktung und Bekanntheit wurden bedeutende Fortschritte erzielt. Potenzielle Aufbereiter wurden identifiziert, neue Verarbeitungsmöglichkeiten erforscht und gezielte Öffentlichkeitsarbeit betrieben, um die Bekanntheit von Kichererbsen zu steigern.

Nach einem produktiven Austausch wurden drei Arbeitsgruppen zu den Themen Aufbereitung, Vermarktung und Produktentwicklung ins Leben gerufen. Diese Gruppen haben das klare Ziel, gemeinsam die Lücken in den Wertschöpfungsketten zu schließen und innovative Produkte zu entwickeln.

Die KIWERTa-Partner:innen sind voller Tatendrang und freuen sich darauf, die Zukunft der Kichererbsen-Wertschöpfungskette gemeinsam zu gestalten. Ein herzliches Dankeschön an alle Teilnehmenden für ihr Engagement und ihre Expertise!