Give peas a chance #2

Das Genussdinner, organisiert vom KollektiF aufgetischt, wurde dieses Mal in Eberswalde in der Kochkommode veranstaltet.

Die Kochkommode in Eberswalde verwandelte sich am 27. Februar in einen Ort der kulinarischen Inspiration, als das "KollektiF aufgetischt" zu einem unvergesslichen Genussdinner einlud. Unter dem Motto "Give peas a chance" standen Hülsenfrüchte im Rampenlicht dieser Veranstaltung, die bereits in Berlin große Begeisterung ausgelöst hatte.

Die Gäste wurden auf eine geschmackliche Reise durch die Welt der Hülsenfrüchte entführt. Von knusprig gerösteten Ackerbohnen bis hin zu selbstgebackenem Linsenbrot und der einzigartigen "GuAckermole" – einer erfrischenden Ackerbohnen-Guacamole – bot das Menü eine Fülle köstlicher Kreationen. Den krönenden Abschluss bildete ein alkoholisches Getränk mit einer Schaumkrone aus Aquafaba.

Isabella Krause von KIWERTa führte während des Dinners die Gäste in die Welt der Hülsenfrüchte ein und verdeutlichte deren unverzichtbare Rolle für unsere Ernährung und die Gesundheit unseres Bodens. Mit den Worten: "Hülsenfrüchte sind nicht nur eine wertvolle Proteinquelle, sondern tragen als Leguminosen auch maßgeblich zur Bodenfruchtbarkeit bei", unterstrich sie die Bedeutung dieser vielseitigen Lebensmittel. Darüber hinaus teilte sie ihre Leidenschaft für Kichererbsen, indem sie verriet: "Mein persönlicher Favorit unter den Hülsenfrüchten sind Kichererbsen! Ich experimentiere gerne mit verschiedenen Rezepten, denn man kann wirklich alles aus Kichererbsen machen: von Pommes bis Eis, Käse, Chips, Nudeln ist alles dabei."

Ein Highlight des Abends war die Teilnahme von Landwirt Bernhardt von der Marwitz vom Bioland-Betrieb Gut Friedersdorf, der die Diskussion mit seinen faszinierenden Erfahrungen aus der Praxis bereicherte. „In den Zeiten des Klimawandels müssen wir uns fragen, welche Kulturen wir in Zukunft überhaupt noch anbauen können. Die Kichererbse ist trocken- und hitzetolerant und deshalb vielversprechend. Außerdem ist sie wie alle anderen Leguminosen nicht aus der ökologischen Landwirtschaft wegzudenken“, gab er den interessierten Gästen auf den Weg.

Das "KollektiF aufgetischt" ist begeistert vom Erfolg des Genussdinners und plant bereits weitere Veranstaltungen, um die bewusste Auseinandersetzung mit Hülsenfrüchten und nachhaltiger Ernährung voranzutreiben. Interessierte können sich über den Newsletter oder Instagram frühzeitig über kommende Events informieren. Angesichts der großen Nachfrage ist eine Wiederholung dieses Formats definitiv geplant.